Samstag, 27. Februar 2021

14-Jähriger randaliert und attackiert Polizisten in Nordtirol

Ein stark alkoholisierter 14-Jähriger hat Freitagabend in Kufstein in Nordtirol – nachdem er zuvor versucht hatte, einer 18-jährigen Deutschen den Rucksack zu entreißen – 2 Polizisten und weitere einschreitende Personen attackiert und verletzt.

Ein 14-Jähriger wurde angezeigt.
Ein 14-Jähriger wurde angezeigt. - Foto: © LUKAS HUTER
Der Jugendliche schlug laut Exekutive mit Krücken auf einen 22-jährigen Einheimischen sowie eine 20-jährige Deutsche ein und biss einem Beamten im Zuge der Festnahme in die Hand, wodurch dieser verletzt wurde.

Die 20-Jährige wiederum wurde im Gesicht verletzt, der 22-Jährige im Bereich des Kopfes und des Ellbogens. Als die Polizeistreife eintraf, schrie der 14-Jährige noch lautstark um sich und versuchte mehrmals auf weitere Personen loszugehen. Gegen die Festnahme setzte er sich massiv zu Wehr und versuchte die Polizisten auch mit den Füßen zu treten.

Zuvor hatte der Jugendliche die 18-jährige Deutsche mehrmals aufgefordert, ihm den Rucksack zu geben. Als sie dies nicht tat, soll er sie bedrängt und versucht haben, mit einer Krücke zu schlagen.

Als der 22-Jährige und die 20-Jährige schließlich der jungen Frau zu Hilfe eilten, eskalierte die Situation weiter. Der Jugendliche wird der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen mehrerer strafrechtlicher Delikte auf freiem Fuß angezeigt.

apa/stol