Freitag, 04. Juni 2021

15 Neuinfektionen – 3 Intensivpatienten – keine Todesfälle

In 24 Stunden wurden in Südtirol 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus festgestellt: 7 mittels PCR-Abstrich und 8 mittels Antigen-Schnelltests, wie der Sanitätsbetrieb am Freitag mitteilt. 3 Personen werden intensivmedizinisch behandelt. Es gab keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

15 Neuinfektionen wurden gemeldet.
Badge Local
15 Neuinfektionen wurden gemeldet. - Foto: © shutterstock
Die Zahlen im Überblick

PCR-Abstriche

Untersuchte Abstriche gestern (03. Juni): 650

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 7

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 48.402

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 580.404

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 218.751 (+150)

Antigentests

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.509.909

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.144

Durchgeführte Antigentests gestern: 4268

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 8

Nasenflügeltests Stand 03.06.2021 (ohne Schulen) 580.677 Tests, davon 780 positiv

Nasenflügeltests in den Schulen (Stand 03.06.2021)

684.041 Tests gesamt an 550 Schulen, 551 positive Ergebnisse, davon 265 bestätigt, 243 PCR-negativ, 43 ausständig/zu überprüfen

Weitere Daten

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten: 14

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten: 15

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten: 3 (davon 2 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1176 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1216

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 135.278

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 136.494

Geheilte Personen insgesamt: 72.745 (+46)

Positiv getestete Mitarbeiter des Sanitätsbetriebes: 2043, davon 1681 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 46 geheilt. (Stand: 13.05.2021)

Landesweit gesehen kommt Südtirol bei der Impfung gegen Covid-19 gut voran – aber einige Täler hinken ganz schön hinterher. Die Grafik zeigt, welche der 116 Gemeinden mit gutem Beispiel vorangehen und wo das Land ansetzen wird, um die Impfquote zu steigern.

stol