Montag, 03. Januar 2022

150 Kreuzfahrtpassagiere in Genua positiv getestet

Etwa 150 Passagiere an Bord des Kreuzfahrtschiffes MSC Grandiosa sind in Genua positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Schiff war von Marseille in Genua eingetroffen und hätte am Montagnachmittag in Richtung Civitavecchia, dem Hafen Roms, weiterfahren sollen, teilte die Reederei mit.

Coronaausbruch auf einem Kreuzfahrtschiff.
Coronaausbruch auf einem Kreuzfahrtschiff. - Foto: © shutterstock
Die größtenteils italienischen Passagiere wurden bis zum Eintreffen von Hafenbehörde und regionalen Gesundheitsbeamten in ihren Kabinen isoliert.

Berichten zufolge sollen sie in Bussen nach Hause gefahren werden, während die ausländischen Passagiere in einem Pflegeheim in Genua untergebracht wurden. Sollte diese Einrichtung ausgelastet sein, sollen weitere Passagiere aus dem Ausland in einem Heim im Piemont beherbergt werden.

Die MSC Grandiosa wird erst nach einer vollständigen Reinigung wieder vor Anker gehen können, teilten die Behörden mit.

apa

Alle Meldungen zu: