Montag, 8. März 2021

1500 Südtiroler kontrolliert, 14 Regelbrecher gefunden

Am Wochenende haben die Carabinieri in Südtirol auf der Suche nach Corona-Sündern fast 1500 Personen und mehr als 1000 Fahrzeuge kontrolliert. Die meisten der Kontrollierten hatten keine der geltenden Regeln übertreten. 14 von ihnen erhielten hingegen ein Bußgeld, weil sie den vorgeschriebenen Abstand nicht eingehalten oder keine persönliche Schutzausrüstung getragen hatten.

Überall im Land haben Ordnungshüter die Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen kontrolliert – und auch einige ertappt, die es damit nicht so genau nahmen. - Foto: © Carabinieri









stol