Mittwoch, 13. November 2019

39.000 Abnehmer in Südtirol ohne Strom

Der anhaltende starke Schneefall hat zu erheblichen Schäden am Südtiroler Stromnetz und damit zu Unterbrechungen der Energieversorgung geführt. 39.000 Abnehmer sind derzeit aufgrund der starken Schneefälle ohne Strom.

Zahlreiche Haushalten  sitzen derzeit im Dunkeln.
Badge Local
Zahlreiche Haushalten sitzen derzeit im Dunkeln. - Foto: © Ivan Daum

Das Vertriebsunternehmen Edyna arbeitet an der Wiederherstellung des Netzes. Der Stromausfall betrifft das Dolomitengebiet, insbesondere das Pustertal, das Gadertal, das Eisacktal und ein kleines Gebiet des Eggentals.

Die Situation war letzte Nacht besonders kritisch, so dass um 3.20 Uhr der Ausnahmezustand in Anbetracht der hohen Anzahl der betroffenen Mittelspannungsleitungen ausgerufen wurde. Auch wurden einige Hochspannungsleitungen beschädigt.

Edyna versucht, den Ausfall mit ihren eigenen Stromleitungen auszugleichen, um die Nutzer wieder mit Strom zu versorgen. Angesichts der Ausfälle der Hochspannungsleitungen von Terna und des Stromnetzes von Edyna sind insgesamt rund 39.000 Nutzer von Störungen betroffen.

Die umgestürzten Bäume haben nicht nur die Stromleitungen, sondern auch die Straßen in Mitleidenschaft gezogen, so dass einige Gebiete nicht erreichbar sind und die Wiederherstellung des Netzes behindern.



vs