Montag, 10. Dezember 2018

16-Jährige in Steyr getötet – Freund flüchtig

Ein 16-jähriges Mädchen ist in der Nacht auf Montag in Steyr in seinem Zimmer – augenscheinlich durch zwei Messerstiche in den Rücken – getötet worden. Verdächtig ist der 17-jährige Freund des Opfers. Der junge Afghane dürfte nach der Tat durch das Fenster geflüchtet sein. Nach ihm wurde am Vormittag gefahndet.

In diesem Gebäude geschah der Mord.
In diesem Gebäude geschah der Mord. - Foto: © APA

Die 16-Jährige und der 17-Jährige hatten laut Staatsanwaltschaft eine On-Off-Beziehung. Am Sonntag war der Bursch zu Besuch bei dem Mädchen. Die beiden hielten sich im Zimmer der Jugendlichen in der Wohnung ihrer Mutter auf.

Die Mutter war es auch, die ihre Tochter gegen 23 Uhr tot in deren Zimmer entdeckte. Die Tür war laut Ermittlern mit einem Kasten verstellt und daher schwer zu öffnen. Die Frau schaffte es aber trotzdem und fand die 16-Jährige reglos.

Auf den ersten Blick sei nur Blut im Mundwinkel des Mädchens zu gesehen gewesen. Dann habe man die beiden Messerstiche im Rücken entdeckt, schilderte Staatsanwaltschafts-Sprecher Andreas Pechatschek.

Die versiegelte Tür. - Foto: Apa

Für die Ermittler war damit klar, dass Fremdverschulden vorliegt. Es wurde eine Obduktion angeordnet. Deren Ergebnisse erwartet Pechatschek am Dienstag.

Da das Fenster des Zimmers offen stand, gehen die Kriminalisten davon aus, dass der Bursch nach der Tat durch das Fenster geflüchtet ist. Nach dem Jugendlichen wurde eine Fahndung eingeleitet. Das Motiv war zunächst aber völlig unklar. Ebenso war vorerst nicht bekannt, welchen Aufenthaltsstatus der Verdächtige hat.

Der Gesuchte wird als 1,74 Meter groß und schlank beschrieben, hat schwarze Haare, braune Augen und Hautmale auf der linken Wange, am Hals rechts sowie an der rechten Oberlippe. Hinweise sind an das Landeskriminalamt Oberösterreich unter der Telefonnummer 059133/40 3333 oder an jede Polizeidienststelle erbeten.

apa

stol