Samstag, 29. Februar 2020

16-Jähriger steckt in Nordtirol Scheune in Brand

Ein 16-Jähriger ist von den Beamten der Brandstiftung überführt worden.

Die Feuerwehrleute konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen.
Die Feuerwehrleute konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. - Foto: © ZOOM.TIROL / ZOOM.TIROL
Die Nordtiroler Polizei hat einen 16-Jährigen als Brandstifter ausgeforscht. Der Jugendliche ist geständig, in der Nacht auf vergangenen Mittwoch eine Holzscheune in Volders (Bez. Innsbruck-Land) angezündet zu haben. Personen wurden nicht verletzt, weil das Feuer rasch gelöscht werden konnte, entstand auch nur geringer Sachschaden. Der 16-Jährige wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

apa

Schlagwörter: