Samstag, 18. März 2017

16-Jähriger verursacht in Innsbruck Autounfall und flüchtet

Ein Autounfall eines 16-Jährigen ohne Führerschein ist am Freitag in Innsbruck glimpflich ausgegangen.

Der Jugendliche fuhr laut Zeugenaussagen mit dem Auto seines Bruders völlig unkontrolliert und mit Vollgas aus einer Tiefgarage, durchbrach einen massiven Metallzaun und stürzte etwa 1,5 Meter tiefer auf den Vorplatz eines Cafes. Gäste wurden dabei nicht verletzt, der Bursche flüchtete.

Er wurde wenig später von der Polizei ausgeforscht und auf der Flucht gestellt. Der Wagen blieb schwerbeschädigt mit den Hinterrädern auf der Mauer des Metallzaunes hängen.

Das Cafe war zum Zeitpunkt des Unglücks gegen 14.30 Uhr stark frequentiert. Während der Unfallaufnahme wurde die Schwester des Lenkers gegenüber der Polizei ausfällig und beschwerte sich lautstark über die Anzeige gegen ihren Bruder. Sie wurde ebenfalls angezeigt, teilte die Polizei mit.

apa

stol