Donnerstag, 16. Mai 2019

16 Prozent der Südtiroler trinken täglich Alkohol

In einer am Donnerstag veröffentlichten Erhebung des Nationalen Statistikinstituts ISTAT wurden für das Jahr 2018 die neuesten Daten zum Konsum von Alkohol in Italien bzw. in den einzelnen italienischen Regionen erhoben. Bei täglichem Konsum liegt Südtirol unter dem nationalen Durchschnitt, beim sogenannten „Binge drinking“ liegen die Südtiroler aber besorgniserregenderweise weit vorne.

16,3 Prozent der Südtiroler trinken täglich Alkohol.
Badge Local
16,3 Prozent der Südtiroler trinken täglich Alkohol. - Foto: © shutterstock

Beim täglichen Konsum einer der niedersten Werte Italiens

Beim täglichen Konsum liegt Südtirol unter dem nationalen Durchschnitt von 20,6 Prozent: 16,3 Prozent der Südtiroler – 25,4 Prozent (2014: 27,6 Prozent) der Männer sowie 7,5 Prozent (2014: 9,9 Prozent) der Frauen – konsumieren täglich Alkohol. Lediglich in Kampanien trinken verhältnismäßig weniger Einwohner täglich Alkohol.

Risikoverhalten

Als Risikoverhalten ist zum einen der gewohnheitsmäßige Konsum von mehr als zwei Standardgetränken pro Tag  - ein Standardgetränk entspricht 12 Gramm Reinalkohol, das entspricht ca. einem Glas Wein (125 ml a 12°), einer Dose Bier (330 ml a 4,5°), ein Aperitif (80 ml a 38°) oder einem Glas Superalkohol (40 ml a 40°) - bei Männern und mehr als einem Standardgetränk bei Frauen und Personen welche 65 Jahre und älter waren, sowie der Konsum von mindestens einem alkoholischen Getränk im vergangenen Jahr bei Personen unter 18 Jahren. 9,5 Prozent der Befragten in Südtirol weisen, im Gegensatz zu 10 Prozent in Italien insgesamt, ein solches Konsumverhalten auf.

„Binge drinking“ als bedeutendster Risikofaktor

Zum anderen das „binge drinking“, der Konsum von sechs oder mehr Standardgetränken bei einer Gelegenheit. 18,4 Prozent der Befragten in Südtirol, im Gegensatz zu 7,5 Prozent in Italien insgesamt, wurden dieser Kategorie zugeteilt. Diese ist für unsere Region der bedeutendste Risikofaktor. Zumindest einmal im Jahr bei feierlichen Anlässen, bei Festen und Feiern sechs oder mehr Standardgläser Alkohol zu trinken, bleibt für jeden Fünften eine kulturell akzeptierte Verhaltensweise.

stol

    

stol