Montag, 09. Februar 2015

1,8 Kilo Koks im Spind: Drogenfahnder in Haft

Jahrelang war er für die Drogenbekämpfung im Allgäu zuständig. Jetzt wurde Kemptens ehemaliger Chef-Drogenfahnder zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt. Er hatte 1,8 Kilogramm Koks für den privaten Gebrauch gehortet.

Für den Eigenbedarf hortetet der Mann das Kokain.
Für den Eigenbedarf hortetet der Mann das Kokain. - Foto: © shutterstock

stol