Donnerstag, 02. Januar 2020

19 Grad im Jänner: Wärmerekord in Norwegen

Einen Jänner-Rekord von 19 Grad haben Meteorologen in dem kleinen Ort Sunndalsora im Westen Norwegens gemessen. Das teilte das Meteorologische Institut am Donnerstag auf Twitter mit.

Föhnwind sorgte für die ungewöhnliche Wärme.
Föhnwind sorgte für die ungewöhnliche Wärme. - Foto: © APA (Symbolbild) / HARALD SCHNEIDER

Einem Medienbericht zufolge führte der Wetterexperte Martin Granerod die für den Jänner ungewöhnlich hohe Temperatur auf einen Föhnwind zurück, der häufig in der Nähe von Gebirgen vorkommt.

Sunndalsora ist von Bergen umgeben. Wegen ihrer steilen Hänge sind sie bei Basejumpern beliebt. Am Freitag sollte es dem Wetterdienst zufolge wieder kühler werden. Der letzte Wärmerekord für einen Jännertag wurde 1989 im Dorf Tafjord gemessen - damals lag der Wert bei 17,9 Grad. Sunndalsora und Tafjord liegen beide in der Provinz Möre und Romsdal.

apa

Schlagwörter: