Montag, 16. September 2019

2 Bergtote in den Dolomiten

Am Montag gab es gleich 2 Bergtote in den Dolomiten zu beklagen: Auf der Belluneser Seite der 3 Zinnen stürzte am Montag ein 70-jähriger Däne in den Tod, auf der Marmolata im Trentino ein weiterer Bergsteiger.

Auf Belluneser Seite der 3 Zinnen kam es am Montag zu einem tragischen Unglück. - Foto: D
Badge Local
Auf Belluneser Seite der 3 Zinnen kam es am Montag zu einem tragischen Unglück. - Foto: D

Der dänische Urlauber war laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa bei den 3 Zinnen auf einem Wanderweg im Gemeindegebiet von Auronzo unterwegs, als er zu Sturz kam und etwa 15 Meter abstürzte. Im Einsatz standen neben dem Rettungshubschrauber von Pieve di Cadore auch die Belluneser Finanzpolizei. 

Zweiter Toter im Trentino

Das Unglück in der Marmolata im Trentino hingegen ereignete sich am Klettersteig Punta Penia, oberhalb des Fassatals. Ein Kletterer stürzte ab, für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Bergung des Leichnams mit Hilfe des Rettungshubschraubers gestaltete sich sehr schwierig. 

ansa/stol

stol