Samstag, 27. März 2021

2 Erdstöße in der Adria

Am Samstag gegen 15 Uhr wurden im Adriatischen Meer 2 Seebeben registriert. Bisher wurden keine Schäden gemeldet.

Die Beben hatten eine Stärke von 5,6 und 4,1.
Die Beben hatten eine Stärke von 5,6 und 4,1. - Foto: © shutterstock
Das erste Beben wurde um 14.47 mit einer Stärke von 5,6 im Meer in einer Tiefe von 5 Kilometer registriert. Ein weiteres Beben, welches um 15 Uhr registriert wurde, hatte eine Stärke von 4,1 und eine Tiefe von 10 Kilometer.

Die italienische Abteilung für Katastrophenschutz teilte in den sozialen Netzwerken mit, dass die Beben deutlich von der Bevölkerung gespürt wurden: Die Beben waren in den Abruzzen, Molise und Apulien, insbesondere in den Küstengebieten, gegen 14.50 Uhr zu spüren, vor allem in den oberen Stockwerken der Häuser.

Im Moment gibt es keine Berichte über Schäden nach dem Erdbeben der Stärke 5,6, das im Meer in einer Tiefe von 5 Kilometer in der zentralen Adria registriert wurde. Das sagt das Gesamtkommando der Feuerwehr und betont, dass keine Notrufe in den Einsatzräumen eingegangen sind.

ansa/jot

Alle Meldungen zu: