Montag, 19. September 2016

2 Italiener in Libyen entführt

2 Italiener und ein Kanadier sind am Montag nahe des Flughafens der libyschen Stadt Gath entführt worden.

Libyen ist nach wie vor ein Krisengebiet. Nun wurden 2 Italiener entführt. (Archivbild)
Libyen ist nach wie vor ein Krisengebiet. Nun wurden 2 Italiener entführt. (Archivbild) - Foto: © LaPresse

Die 3 Techniker arbeiteten für Con.I.Cos ("Contratti Internazionali Costruzioni"), eine piemontesische Firma, die für die Instandhaltung des Flughafens in Gath im Süden Libyens im Einsatz ist.

Die Italiener und der Kanadier befanden sich in einem Auto auf dem Weg zur Arbeit, das von Unbekannten angeschossen wurde, berichteten italienische Medien. Der libysche Fahrer der Männer sei gefesselt in der Nähe der Straße gefunden worden. 

Das Außenministerium in Rom bestätigte die Entführung. Laut einem Bericht des "Corriere della Sera" soll es sich bei den entführten Italienern um einen 56-Jährigen aus Cuneo und um einen 58-Jährigen aus Belluno handeln.

Seit dem vom Westen unterstützten Sturz von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 versinkt Libyen im Krieg zwischen islamistischen Milizen und nationalistischen Kräften.

stol/apa/dpa

stol