Dienstag, 10. Oktober 2017

2 Männer wegen Frei.Wild-Jacke brutal verprügelt

In Leipzig sind 2 Männer niedergeschlagen worden, weil einer von ihnen eine Jacke der Südtiroler Band Frei.Wild getragen hat. Dies teilte die Polizei Sachsen am Montag mit.

Wegen einer Frei.Wild-Jacke sind zwei Männer in Leipzig brutal niedergeschlagen worden. - Foto: Twitter
Badge Local
Wegen einer Frei.Wild-Jacke sind zwei Männer in Leipzig brutal niedergeschlagen worden. - Foto: Twitter

Der gewaltsame Überfall hat sich bereits am Samstag gegen 14 Uhr ereignet, wurde aber erst am Montagnachmittag von der Polizei in Sachsen bekannt gegeben

Laut der Polizeimeldung standen die aus Halle und Kiel stammenden Männer im Alter von 25 und 37 Jahren im Leipziger Stadtteil Connewitz vor einem Supermarkt, als sie dort von einem Unbekannten angesprochen wurden. Dieser soll dem Jüngeren der beiden „geraten“ haben, seine Jacke mit der Aufschrift Frei.Wild besser nicht zu tragen.

Angreifer kam mit mehreren Männern zurück

Nachdem die beiden Männer auf diese Ansage nicht reagierten, sei der Unbekannte verschwunden, aber kurz darauf mit mehreren Männern zurückgekehrt. Diese schlugen und traten auf die beiden unvermittelt ein und verprügelten sie bis sie schwer verletzt am Boden lagen, so die Polizei weiter. 

Frei-Wild-Ohrschmuck aus den Ohrläppchen gerissen

Der Schlägertrupp stahl dem 25-Jährigen anschließend die „Jacke des Anstoßes“ und riss ihm auch noch seinen Ohrschmuck, zwei sogenannte Tunnel mit der Aufschrift Frei.Wild, mit aller Gewalt aus den Ohrläppchen. Den 37-Jährigen schlugen sie bewusstlos und machten sich dann aus dem Staub.

Schwer verletzt ins Krankenhaus

Ein Passant fand diesen vor einem Hauseingang liegend und verständigte sofort die Polizei. Beide Männer wurden durch die Tritte und Schläge der brutalen Angreifer so schwer verletzt, dass sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

stol

stol