Freitag, 17. März 2017

2 Tote bei Explosion in Lagerhalle in Nordtirol

Eine Explosion in einer Lagerhalle in Stams bei Imst in Nordtirol hat am Freitag Nachmittag 2 Todesopfer gefordert. Was zu der Detonation geführt hatte, war völlig unklar, teilte ein Sprecher der Feuerwehr der APA mit. Zu einem größeren Brand sei es nicht gekommen.

In einem Kfz-Betrieb in Stams bei Imst ist es am Freitag zu einer tödlichen Explosion gekommen. - Foto: apa/zeitungsfoto.at
In einem Kfz-Betrieb in Stams bei Imst ist es am Freitag zu einer tödlichen Explosion gekommen. - Foto: apa/zeitungsfoto.at

Die Explosion hatte sich gegen 15.30 Uhr ereignet. Neben Polizei und Rettung stand die Feuerwehr Stams mit über 35 Mann im Einsatz.

Nach der Explosion nahmen noch am Nachmittag die Ermittler des Landeskriminalamts (LKA) ihre Arbeit am Unglücksort auf. „Wir sind vorerst mit der Tatbestandsaufnahme beschäftigt“, sagte ein Brandermittler zur APA.

Fest stehe lediglich, dass sich die Explosion in der Werkstatt des Kfz-Betriebes ereignet hatte, so der Sprecher: „Dort haben wir auch die beiden toten Männer gefunden.“ Ihre Identität war vorerst nicht bekannt. Die Erhebungen diesbezüglich liefen. Weitere Personen waren zum Zeitpunkt des Unglücks laut dem Brandermittler nicht in der Nähe.

apa

stol