Samstag, 09. Juni 2018

2 tote Kälber auf Aldeiner Hofweide

„Es war fast nicht mehr zu erkennen, welche Art Tiere es waren. Da lagen nur noch gerissene und zerfleischte Teile herum“, sagte Robert Gurndin, Bauer auf dem Unich-Hof in Aldein. 2 jungen Kälber waren gerade erst geboren, als sie auf der Hofweide gerissen wurden. Der Zwischenfall hat sich in der Nacht auf Montag auf der Hofweide in Lerch ereignet. Ob ein Wolf die jungen Kälber gerissen hat, weiß Gurndin nicht mit Sicherheit. „Ich habe die Jäger verständigt. Sie haben eine Kamera installiert, nachdem letzthin auch mehrere gerissene Rehe aufgefunden wurden“, sagt Gurndin. Es solle geklärt werden, ob sich im Gebiet ein oder mehrere Wölfe aufhalten.

Die verendeten Kälber in Aldein. - Foto: D
Badge Local
Die verendeten Kälber in Aldein. - Foto: D

stol