Dienstag, 07. Januar 2020

2 Unfallopfer weiter auf Intensivstation – Lenker muss am Mittwoch zur Haftprüfung

Wie Dr. Lukas Raffl vom Südtiroler Sanitätsbetrieb am Dienstag mitteilt, werden 2 Opfer des Unfalls von Luttach weiter intensivmedizinisch betreut. Das Haftprüfungsverfahren für den 27-jährigen Unfalllenker ist für Mittwoch 9.30 Uhr im Bozner Gefängnis anberaumt worden.

2 der beim Unfall in Luttach schwerst verletzten Personen werden weiter intensivmedizinisch betreut. - Foto: © mt

vs