Montag, 05. Oktober 2020

Aufsehenerregender Frontalcrash in Neumarkt

Am Sonntagabend ist es auf der Brennerstaatsstraße auf der Höhe des Eisstadions „WürthArena“ in Neumarkt zu einem aufsehenerregenden Verkehrsunfall gekommen.

Zahlreiche Einsatzkräfte standen am Unfallort im Einsatz.
Badge Local
Zahlreiche Einsatzkräfte standen am Unfallort im Einsatz. - Foto: © FFW Neumarkt
2 Fahrzeuge prallten kurz nach 22 Uhr aus ungeklärter Ursache frontal aufeinander. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde einer der beiden Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus seiner misslichen Lage befreit werden.



Der Fahrer des 2. Pkw konnte ohne weitere Rettungsgeräte aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Der Unfall endete verhältnismäßig glimpflich. Die Beteiligten zogen sich keine schlimmeren Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung wurden sie ins Krankenhaus gebracht.

Nach etwa 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Das Weiße Kreuz mit 2 Rettungstransportwagen, der Notarzt aus Bozen, die Carabinieri sowie der Landesstraßendienst standen vor Ort im Einsatz.

stol