Montag, 09. August 2021

2 Verletzte nach Verkehrsunfällen in der Nacht auf Montag

In der Nacht auf Montag ist es zunächst am Ritten und dann auf der Grödner Staatsstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei hat sich eine Person mittelschwere und eine weitere leichte Verletzungen zugezogen.

Zwei Verletzte mussten ins Krankenhaus Bozen gebracht werden.
Badge Local
Zwei Verletzte mussten ins Krankenhaus Bozen gebracht werden. - Foto: © fm
Der erste Verkehrsunfall hat sich am Ritten gegen 0.30 Uhr ereignet. Dabei kam ein Pkw, der in Richtung Wolfsgrubner See unterwegs war, von der Straße ab. Die Lenkerin des Fahrzeugs zog sich mittelschwere Verletzungen zu und musste vom Weißen Kreuz ins Bozner Krankenhaus gebracht werden.

Aufsehenerregender Unfall in Gröden

Wenig später ist es um 1.30 Uhr auf der Grödner Staatsstraße zwischen Waidbruck und St. Peter zu einem spektakulären Unfall gekommen. Ein Pkw-Fahrer hat die Kontrolle über seinen Wagen verloren und landete auf dem Dach. Der Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt, konnte aber eigenständig den Notruf absetzen.

Die Rettungskräfte eilten umgehend zu Hilfe und befreiten den Mann aus seiner misslichen Lage. Er wurde vom Roten Kreuz Gröden erstversorgt und mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Brixen gebracht. Im Einsatz standen auch die Freiwilligen Feuerwehren von St. Peter/Lajen, Runggaditsch und St. Ulrich.

jno

Alle Meldungen zu: