Sonntag, 07. Juli 2019

21-Jähriger stirbt bei Alko-Unfall in Oberösterreich

Ein junger Mann aus Schärding ist bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen in Taufkirchen an der Pram (Oberösterreich) getötet worden. Der Mann fuhr im Auto eines 20-Jährigen mit. Dieser verlor die Herrschaft über seinen Wagen, prallte seitlich gegen einen Baum und rammte ein Buswartehäuschen. Der 21-Jährige, der hinten links im Wagen mitfuhr, starb noch an der Unfallstelle, berichtete die Polizei. Der Fahrer hatte 1,4 Promille Alkohol im Blut und besaß keinen Führerschein.

Drei Verletzte und ein Toter nach Alko-Unfall in Taufkirchen Foto: APA (BFKDO Schärding)
Drei Verletzte und ein Toter nach Alko-Unfall in Taufkirchen Foto: APA (BFKDO Schärding)

Der Pkw wurde wieder auf die Straße zurückgeschleudert und landete am Dach. Der 21-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden, dennoch kam trotz Großaufgebot der Rettungskräfte jede Hilfe zu spät. Laut Information der Polizei gegenüber der APA hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion der Leiche angeordnet.

Wie sich herausstellte, hatte sich der Unfalllenker aus Schärding mit 1,4 Promille ans Steuer gesetzt. Er besaß außerdem weder einen Führerschein, noch war der Wagen zugelassen. Eine 17-jährige Beifahrerin aus Taufkirchen, der Alkofahrer selbst und noch ein weiterer 23-jähriger Fahrgast wurden bei dem Crash verletzt und in die Krankenhäuser nach Schärding und Ried eingeliefert. Das gerammte Buswartehäuschen drohte nach dem Crash einzustürzen und wurde von der Feuerwehr abgesichert.

apa

stol