Donnerstag, 26. Mai 2016

21.240 Kinder in Italien verschwunden

Italien ist so wie die meisten EU-Länder bei der Umsetzung der gemeinsamen Beschlüsse für eine bessere Zusammenarbeit beim Verschwinden von Kindern in Europa säumig.

Foto: © shutterstock

Dies geht aus einem Bericht des Kinderschutzverbands „Telefono Azzurro“ anlässlich des Internationalen Tages der vermissten Kinder hervor.

Von den 34.562 Personen, die zwischen 1974 und 2015 in Italien verschwunden und nicht mehr aufgetaucht sind, sind 21.240 Minderjährige.

mit

stol