Samstag, 15. Januar 2022

22 Welpen im Kofferraum versteckt, 6 davon verendet – Tierquäler verurteilt

Wegen Tierquälerei ist ein 61-Jähriger aus der Slowakei zu 6 Monaten Haft ohne Bewährung und zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro verurteilt worden. Ihm wurde zur Last gelegt, 22 Hundewelpen – versteckt in der Reserverad-Aussparung im Kofferraum – über die Grenze gebracht zu haben. Erwischt wurde er in Percha. 6 Tiere verendeten infolge der Strapazen.

Im Kofferraum  hatte die Finanzpolizei die  völlig verängstigten Hunde entdeckt. Sie hatten weder Futter noch Wasser.
Badge Local
Im Kofferraum hatte die Finanzpolizei die völlig verängstigten Hunde entdeckt. Sie hatten weder Futter noch Wasser.

Europaweit erwischen die Ordnungshüter in Grenznähe immer wieder Personen, die Welpen in Taschen, im Kofferraum oder unter den Autositzen versteckt transportieren. Tierschutzorganisationen warnen deshalb eindringlich vor dem vermeintlichen „Schnäppchenkauf“ von Rassehunden aus dem Ausland. Denn die böse Überraschung kommt meist erst später.

rc