Dienstag, 17. März 2020

Italienweit 2200 Krankenpfleger positiv getestet

Die Situation in den Krankenhäusern in Italien ist extrem angespannt. Laut dem Istituto superiore di sanità haben sich italienweit 2200 Krankenpfleger und Mitarbeiter im Gesundheitsdienst mit Covid-19 infiziert.

2200 infizierte Pflegekräfte wurden in Italien bisher registriert.
Badge Local
2200 infizierte Pflegekräfte wurden in Italien bisher registriert. - Foto: © APA (Symbolbild) / HELMUT FOHRINGER
Die Krankenpfleger-Gewerkschaft Nursing Up will nun von der Regierung in Rom und von der Landesregierung in Bozen genaue Auskunft über die aktuelle Situation. Auch will Nursing Up eine Auflistung nach Kategorien: Wieviele Ärzte sind infiziert, wieviele Pfleger und wieviele in den anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen.

Zudem fordert die Gewerkschaft flächendeckende Tests für alle Mitarbeiter im Gesundheitsdienst. „Politiker und Fußballspieler werden getestet. Krankenpfleger nicht. Das ist fahrlässig“, heißt es in einer Aussendung von Nursing Up am Dienstag.

Nursing Up warnt zugleich vor einem drohenden Engpass bei Schutzmasken und Desinfektionsmittel, die Krankenpfleger-Gewerkschaft fordert die Landesverwaltung auf, alle auf dem Markt verfügbaren Produkte für die Südtiroler Krankenhäuser zu kaufen.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

pm/stol