Samstag, 08. Januar 2022

2229 Neuinfektionen – 18 Intensivpatienten – ein Todesopfer

In 24 Stunden wurden in Südtirol 2229 Neuinfektionen mit dem Coronavirus festgestellt: 219 mittels PCR-Abstrich und 2010 mittels Antigen-Schnelltest, wie der Südtiroler Sanitätsbetrieb am heutigen Samstag mitteilt. 18 Personen befinden sich auf der Intensivstation. Zudem gab es einen Todesfall zu beklagen.

2229 Neuinfektionen wurden gemeldet.
Badge Local
2229 Neuinfektionen wurden gemeldet. - Foto: © Shutterstock
Die Zahlen im Überblick

PCR-Abstriche

Untersuchte Abstriche gestern (07.01.): 1855

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 219

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 111.574*

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 790.351

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 279.051 (+621)

Antigentests

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.820.331

Durchgeführte Antigentests gestern: 15.139

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 2010

Nasenflügeltests, Stand 07.01.: 1.333.449 Tests gesamt, 5770 positiv Ergebnisse, davon 2.185 bestätigt, 457 PCR-negativ, 2928 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Anzahl der positiv Getesteten vom 07.01.2022 nach Altersgruppen:

0-9 Jahre: 144 Personen = 6Prozent
10-19: 371 = 17%
20-29: 489 = 22%
30-39: 345 = 15%
40-49: 323 = 14%
50-59: 339 = 15%
60-69: 132 = 6%
70-79: 55 = 2%
80-89: 29 = 1%
90-99: 2 = 0%
100+: 0 = 0%

Gesamt: 2229 = 100%

Weitere Daten

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten: 76

Anzahl der Covid-Patientinnen und Patienten in privaten konventionierten Kliniken (postakut): 56 (Stand 05.01.2022 19:30 Uhr)

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten: 48

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten: 18

Verstorbene: 1319 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 11.175

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 187.237
Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 198.412

Geheilte Personen insgesamt: 100.327 (+568)

* Die Anzahl der gestern (07.01.) kommunizierten positiv getesteten Personen wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 109.350 auf 109.345 korrigiert.

Wie der Medizinische Covid-Einsatzleiter Dr. Marc Kaufmann im Interview mit s+ erklärt hat, könnten die aktuellen Infektionszahlen in Südtirol erst der Anfang sein und in wenigen Wochen weiter deutlich ansteigen.

Der Sanitätsbetrieb erinnert daran, dass für den Zugang zu den Krankenhäusern und Einrichtungen (auch Impfzentren) eine FFP-2-Maske getragen werden muss.

stol