Dienstag, 29. Juni 2021

23-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall in Innsbruck

Ein 23-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Innsbruck gestorben. Wie die Polizei berichtete, war der junge Mann mit offenbar überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Brückenpfeiler geprallt. Auch sein 30-jähriger Beifahrer erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen. Beide Männer waren nicht angegurtet.

Die Obduktion des Verstorbenen wurde angeordnet.
Die Obduktion des Verstorbenen wurde angeordnet. - Foto: © APA (Symbolbild) / LUKAS HUTER
Der 23-Jährige war gegen 23.15 Uhr auf der Grenobler Brücke in östliche Richtung gefahren, als er aus bisher unbekannter Ursache mit den Rädern links auf die Begrenzungssteine geriet und anschließend kurz vor einer Ampelanlage frontal gegen einen Brückenpfeiler prallte. Mehrere Zeugen, die den Unfall gesehen hatten, liefen sofort zum Fahrzeug und bargen die beiden Schwerstverletzten aus dem Wagen.

Sowohl der 23-Jährige, als auch der 30-Jährige mussten noch an Ort und Stelle von den Notärzten reanimiert werden. Anschließend wurden sie in kritischem Zustand in die Klinik eingeliefert. Wenig später starb dort der 23-Jährige an seinen schweren Verletzungen. Beide Männer hatten keinen Führerschein. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Obduktion des Verstorbenen sowie die Sicherstellung des Pkw an.

apa