Sonntag, 28. März 2021

297 Todesopfer und 19.611 Neuinfektionen in Italien

In Italien ist die Zahl der Todesopfer am Sonntag gegenüber dem Vortag weiter gesunken. 297 Corona-Tote wurden registriert, am Vortag waren es 380. Es gab außerdem 19.611 Neuinfektionen nach 23.839 am Vortag, teilte das Gesundheitsministerium in Rom mit. Insgesamt kamen seit Beginn der Epidemie im Februar 2020 in Italien 107.933 Menschen infolge einer Corona-Infektion ums Leben, bei 3,42 Millionen Menschen wurde eine Infektion bestätigt.

Italien will pro Tag 500.000 Personen impfen. - Foto: © dpa / Felix Kästle









apa