Donnerstag, 05. März 2020

3. Coronavirus-Fall in Nordtirol

In Nordtirol gibt es einen weiteren, den 3. Coronavirus-Fall: Ein 22-jähriger Student aus Norwegen wurde im Bezirk Landeck positiv getestet, teilte das Land Tirol mit. Der junge Mann hatte sich Ende Februar in Bologna und Mailand aufgehalten. Er klagte über Fieber und Halsschmerzen.

Das Coronavirus hat in Nordtirol eine 3. Person befallen.
Das Coronavirus hat in Nordtirol eine 3. Person befallen. - Foto: © BARBARA GINDL
Aufgrund der Tatsache, dass er sich die Tage zuvor in einem norditalienischen Risikogebiet aufgehalten hatte, wurde er von einem mobilen Screening-Team auf eine Coronavirus-Erkrankung getestet, hieß es. „Seit Mittag liegt das Ergebnis vor und ist positiv“, informierte Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber.

Der Student hatte sich im Tiroler Oberland in einer Ferienwohnung aufgehalten. Von den Gesundheits- und Sicherheitsbehörden würden derzeit standardmäßig alle weiteren Maßnahmen getroffen, damit sich das Virus nicht weiterverbreiten kann, so das Land Tirol.

Erste 2 Nordtiroler Patienten wieder geheilt

Die beiden anderen Nordtiroler Infizierten, die zugleich die ersten österreichischen Coronavirus-Patienten waren, sind wieder gesund und haben die Innsbrucker Universitätsklinik nach 10 Tagen wieder verlassen. Dies sagte der Leiter der Infektiologie an der Med Uni Innsbruck, Günther Weiss, am Donnerstag. „Sie sind ganz normale Mitbürger, von denen keinerlei Bedrohung oder Gefahr für ihre Mitbürger ausgeht“, unterstrich Weiss.

apa

Schlagwörter: