Sonntag, 24. Mai 2020

2107 Personen gelten als genesen

In den vergangenen 24 Stunden wurden 902 Abstriche von 389 Personen untersucht, wie der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Sonntagvormittag mitteilt. 3 Personen wurden positiv getestet. Nur 2 davon fallen jedoch in den Zuständigkeitsbereich des Südtiroler Sanitätsbetriebes. Die Zahl der Genesenen steigt auf 2107.

In Südtirol gibt es immer weniger Neuinfektionen, dafür aber immer mehr Personen, die als genesen gelten.
Badge Local
In Südtirol gibt es immer weniger Neuinfektionen, dafür aber immer mehr Personen, die als genesen gelten. - Foto: © pixabay.com/lpa
Insgesamt wurden zwar 3 Personen positiv getestet, dabei ist jedoch ein positiver Test abzuziehen, weil dieser in die Zuständigkeit eines anderen Sanitätsbetriebes fällt. Die Gesamtzahl der für Südtirol zu wertenden positiven Fälle beträgt somit insgesamt 2592.

Die Gesamtzahl der bisher untersuchten Abstriche beläuft sich auf 60.573, diese stammen von 27.938 Personen. Diese und weitere Zahlen meldet der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Sonntag.

3 Intensivpatienten in Bozen

In den regulären Abteilungen der 7 Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden 36 Personen versorgt. Die 12 Personen, die als Verdachtsfälle geführt werden, sind ebenfalls in den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes untergebracht.

Drei an Covid-19 erkrankte Patienten, die intensivmedizinisch versorgt werden müssen, werden in der Covid-Intensivstation im Bozner Krankenhaus behandelt. 2 weitere Intensivpatienten werden in Intensivstationen in Krankenhäusern in Österreich versorgt.

Insgesamt 291 Menschen gestorben

In den Südtiroler Krankenhäusern sind bisher 174 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Personen gestorben. Die Südtiroler Seniorenwohnheime melden weitere 117 Tote. Die Gesamtzahl der Gestorbenen beträgt damit weiterhin 291.

Als genesen gelten in Südtirol 2107 Personen (+22 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 779 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 2886 (+ 37 gegenüber dem Vortag).

Abzüglich der Personen, die mittlerweile als genesen gelten, sowie abzüglich der Todesfälle sind aktuell somit noch 194 der in Südtirol positiv getesteten Personen mit dem Virus infiziert.

Die Zahlen im Überblick


Untersuchte Abstriche am 23. Mai: 902

Neu positiv getestete Personen: 3 (davon 2 die in die Zuständigkeit des Südtiroler Sanitätsbetriebes fallen)

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 60.573

Gesamtzahl der getesteten Personen: 27.938 (+389)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2.592

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 36

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 3

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 2

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 12

Todesfälle in den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes: 174 (+0)

Todesfälle in den Seniorenwohnheimen: 117 (+0)

Todesfälle insgesamt: 291 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 702

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 10.118

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.820

Geheilte Personen: 2107 Personen (+22 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 779 Personen (+15 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 2886 (+ 37) gegenüber dem Vortag).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 234 (226 geheilt, +0)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)


Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

lpa/stol