Sonntag, 31. Januar 2021

30-Jährige in Bletterbachschlucht von Eisbrocken getroffen und verletzt

Sprichwörtliches Glück im Unglück hatte am Sonntagnachmittag eine 30-jährige Frau in der Bletterbachschlucht in Aldein. Beim Klettern in den steilen Wänden wurde sie von einem Eisbrocken getroffen, stürzte ab und verletzte sich mittelschwer.

Beim Eisklettern passierte der Unfall.
Badge Local
Beim Eisklettern passierte der Unfall.
Es war gegen 14.30 Uhr, als bei den Einsatzkräften der Alarm einging. In der Bletterbachschlucht in Aldein war es zu einem schweren Unfall gekommen.

Wie sich herausstellte, hing eine 30-Jährige gerade in den steilen Wänden des Canyons beim Klettern, als sich oberhalb von ihr ein Eisbrocken löste und auf sie niederging. Die Frau rutschte etwa 40 Meter steil ab – bis zum Fuß der Wand. Ihr Helm war kaputt.

Zu Hilfe eilten die Bergrettung Unterland sowie die Freiwilligen Feuerwehren von Aldein und Radein. Außerdem wurde der Notarzthubschrauber Pelikan 1 aus Bozen angefordert.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die Frau ansprechbar. Sie musste glücklicherweise nicht intubiert werden, wurde jedoch mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus der Landeshauptstadt geflogen.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Die tief verschneite Bletterbachschlucht selbst ist seit dem 31. Oktober offiziell geschlossen. Wird sie trotzdem betreten, erfolgt dies auf eigene Gefahr.

deb