Montag, 26. Juli 2021

3117 Neuinfektionen und 22 Todesfälle in Italien

In Italien wurden in den vergangenen 24 Stunden 3117 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet, 22 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. Die Positivitätsrate stieg auf 3,5 Prozent, wie das italienische Gesundheitsministerium am Montag mitteilte.

In den vergangenen 24 Stunden fielen  3,5 Prozent  der Corona-Tests           in Italien positiv aus.
In den vergangenen 24 Stunden fielen 3,5 Prozent der Corona-Tests in Italien positiv aus. - Foto: © APA (Symbolbild/dpa) / Britta Pedersen
Insgesamt wurden in Italien in den vergangenen 24 Stunden 88.247 Corona-Tests durchgeführt, 3117 davon waren positiv. Damit stieg die Positivitätsrate auf 3,5 Prozent – am Sonntag hatte sie bei 2,7 Prozent gelegen.

Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg von 7 am Sonntag auf 22 am Montag. Ebenso erhöhte sich die Zahl der Personen in intensivmedizinischer Behandlung: 182 Covid-Patienten lagen am Montag auf den italienischen Intensivstationen, 4 mehr also noch Tags zuvor.

Auf den Normalstationen der Krankenhäuser werden Stand Montag 1512 Corona-Patienten behandelt, was einer Zunahme von 120 Patienten im Vergleich zum Vortag entspricht.

Seit Beginn der Pandemie gab es in Italien 4.320.530 Corona-Fälle, 127.971 Menschen starben bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die aktuellen Coronazahlen aus Südtirol finden Sie hier.

stol

Alle Meldungen zu: