Montag, 21. Januar 2019

32-Jährige auf Parkplatz in Österreich erstochen

Im österreichischen Tulln ist am Montagnachmittag eine 32-Jährige erstochen worden. Als Tatverdächtiger wurde nach Polizeiangaben der 36 Jahre alte Ehemann des Opfers festgenommen. Beide stammen aus Mazedonien. Schauplatz der Bluttat war der Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der niederösterreichischen Bezirksstadt, teilte Polizeisprecher Heinz Holub auf APA-Anfrage mit.

Ein 36-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. - Foto: APA (Archiv/Pfarrhofer)
Ein 36-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. - Foto: APA (Archiv/Pfarrhofer)

Der Frau wurde mit einem Gegenstand in den Halsbereich gestochen. Sie starb an Ort und Stelle. Vorerst war nicht klar, ob es sich bei der Tatwaffe um ein Messer oder einen anderen spitzen Gegenstand gehandelt hatte. Ein Motiv für die bereits vierte tödliche Gewalttat an einer Frau in Niederösterreich in diesem Jahr war zunächst nicht bekannt. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Am 8. Jänner wurde eine 40-Jährige in Amstetten erstochen, einen Tag später eine 50-Jährige im Bezirk Wiener Neustadt-Land durch einen Messerangriff getötet. Am 13. Jänner wurde in Wiener Neustadt die Leiche einer 16-Jährigen in einem Park entdeckt. Der Tod des Mädchens trat laut Obduktion durch Ersticken ein. Die Tatverdächtigen in den drei Fällen sind ebenfalls jeweils Männer. Alle befinden sich in Untersuchungshaft.

apa

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol