Samstag, 24. April 2021

322 Tote und fast 14.000 Neuinfizierte in Italien

Am Samstag wurden in Italien 322 Corona-Tote registriert. Die Zahl der Neuinfizierten betrug 13.817, wie das Gesundheitsministerium in Rom mitteilte.

Insgesamt gelten derzeit noch 461.448 Personen als infiziert.
Insgesamt gelten derzeit noch 461.448 Personen als infiziert. - Foto: © shutterstock
119.021 Menschen starben bisher an den Folgen einer Covid-19-Infektion seit Ausbruch der Pandemie im Land im Februar 2020.

3.949.517 Menschen wurden seit Beginn der Epidemie im Februar 2020 positiv auf SARS-CoV-2 getestet.

Die Zahl der Geheilten stieg auf 3.369.048. Insgesamt gelten derzeit noch 461.448 Personen als infiziert.

Auf den Intensivstationen lagen in ganz Italien 2894Personen, 85 weniger als am Vortag. Die Zahl der in den Spitälern behandelten Patienten betrug 20.971, 469 weniger als am Vortag.

I talien unternimmt ab dem kommenden Montag (26. April) erste Schritte in Richtung eines Neustarts der Gastronomie, des Sports und der Kultur. Wie berichtet, geht Südtirol ab Montag einen Sonderweg.

ansa/jot

Alle Meldungen zu: