Sonntag, 27. September 2020

33 Neuinfektionen im Bundesland Tirol

Im Bundesland Tirol sind seit Samstagabend 33 Neuinfektionen hinzugekommen, 6 Personen konnten wieder für gesund erklärt werden.

Die Stadt Innsbruck ist nach wie vor am  stärksten vom Coronavirus  betroffen.
Die Stadt Innsbruck ist nach wie vor am stärksten vom Coronavirus betroffen. - Foto: © APA (EXPA) / /ERICH SPIESS
Insgesamt galten 565 Menschen als infiziert, ging am Sonntag aus dem Dashboard des Landes hervor. Insgesamt überstanden 5.280 die Virusinfektion. Die Zahl jener, die mit oder an Covid-19 verstarben, blieb unverändert bei 109. In Tirol wurden bisher 144.400 Personen getestet.

Am stärksten betroffen war nach wie vor die Stadt Innsbruck mit 197 Fällen, gefolgt vom Bezirk Innsbruck-Land mit 110. Im Bezirk Schwaz galten 96 Personen als infiziert.

Die Situation in den Spitälern blieb indes stabil: Weiterhin wurden 25 Menschen in den Krankenhäusern behandelt. Davon benötigten fünf intensivmedizinische Betreuung.

apa

Schlagwörter: