Samstag, 06. Juni 2020

330 Tonnen Diesel nach Leck aus Naturgebiet beseitigt

Russische Spezialisten haben nach dem Austreten riesiger Mengen Brennstoff bisher knapp 330 Tonnen Diesel aus den Naturgebieten am Nordpolarmeer beseitigt. Das meldete die Agentur Tass am Samstag unter Berufung auf die Einsatzleitung. 14.000 Quadratmeter des verunreinigten Bodens seien bearbeitet worden.

21.000 Tonnen Diesel sollen ausgetreten sein.
21.000 Tonnen Diesel sollen ausgetreten sein. - Foto: © APA (Marine Rescue Service) / YURI KADOBNOV

apa

Alle Meldungen zu: