Montag, 05. November 2018

34 Unwettertote seit Anfang Oktober in Italien

Italien hat nach den schweren Unwettern, die vor allem in den vergangenen Tagen im Norden und Süden des Landes schwere Schäden angerichtet haben, Bilanz gezogen. Seit dem 5. Oktober sind 34 Personen bei Erdrutschen und Überschwemmungen oder durch Windböen ums Leben gekommen, berichtete die römische Tageszeitung „Il Fatto quotidiano” am Montag.

Verwüstungen richteten Überflutungen auf Sizilien an. - Foto: APA (AFP)
Verwüstungen richteten Überflutungen auf Sizilien an. - Foto: APA (AFP)

stol