Sonntag, 25. April 2021

35 Jahre Tschernobyl: Wo in Südtirol der verseuchte Regen niederging

Vor 35 Jahren, am 26. April 1986, explodierte im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl ein Reaktor. Eine radioaktive Wolke zog über Europa, auch in Südtirol ging verstrahlter Regen nieder. Eine Karte zeigt, welche Gebiete besonders betroffen waren.

Explosion mit katastrophalen Folgen: Ein Blick auf das zerstörte Atomkraftwerk von Tschernobyl.
Badge Local
Explosion mit katastrophalen Folgen: Ein Blick auf das zerstörte Atomkraftwerk von Tschernobyl. - Foto: © EPA

Die radioaktive Verseuchung ist auch 35 Jahre später noch messbar, betont Luca Verdi, Amtsdirektor des Labors für Luftanalysen und Strahlenschutz in Bozen. Von Rupert Bertagnolli

s+/rb