Mittwoch, 07. Januar 2015

35 Kilo Kokain: Urteil gekippt

Der Prozess gegen einen Lkw-Fahrer aus Neapel, der im Mai 2013 in Sterzing mit 35 Kilo Kokain erwischt worden war, muss neu aufgerollt werden.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Das Kassationsgericht hat das Urteil über acht Jahre Haft, das das Bozner Oberlandesgericht über Marco Galli (41) verhängt hatte, aufgehoben.

Die Finanzpolizei hatte den Lkw, an dessen Steuer Galli saß, an der Mautstelle Sterzing angehalten. Dabei fanden die Beamten ganze 35 Kilogramm Kokain.

Gegenüber dem U-Richter erklärte der Fahrer, sich nur wegen Geldmangels zum Kurierdienst bereit erklärt zu haben.

Jetzt hat das römische Höchstgericht den Fall ans Oberlandesgericht Trient verwiesen, das es über das Strafmaß befinden wird.

D

___________________________________________________

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwoch-Ausgabe der "Dolomiten".

stol