Dienstag, 11. Dezember 2018

37 Millionen Euro Mafiageld in Österreich sichergestellt

Es handelt sich laut einem Ermittler um die bisher „größte in Österreich sichergestellte Summe an Mafia-Geldern”: Die heimischen Behörden haben 37,3 Millionen Euro konfisziert, die von kriminellen Clans aus Süditalien zum „Weißwaschen” auf Wertpapierkonten und in Stiftungen geparkt oder in Immobilien investiert worden waren.

Das Vermögen sollte zum Teil in Österreich investiert werden. - Foto: APA (Archiv)
Das Vermögen sollte zum Teil in Österreich investiert werden. - Foto: APA (Archiv)

stol