Samstag, 17. April 2021

4 Alko-Lenker in weniger als 24 Stunden gestoppt

Am Wochenende führt die Polizei zahlreiche Straßenkontrollen an den Hauptverkehrsadern des Landes durch. Allein von Freitag auf Samstag sind den Ordnungshütern 4 Fahrer unter Alkoholeinfluss ins Netz gegangen.

4 Personen wurden betrunken am Steuer erwischt.
Badge Local
4 Personen wurden betrunken am Steuer erwischt. - Foto: © shutterstock
Am Freitag, gegen 16 Uhr, kontrollierte die Verkehrspolizei in Bruneck den Fahrer eines BMW und stellte dabei fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Der Mann, ein 1971 geborener italienischer Staatsbürger, hatte beim ersten Test einen Blutalkoholwert von 2,25 – ein zweiter Alkoholtest ergab 2,23 Promille. Der Mann kassierte eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer. Ihn erwartet nun eine Mindestgeldstrafe von 1500 Euro und eine Haftstrafe von 6 Monaten bis zu einem Jahr. Darüber hinaus riskiert der Fahrer den Entzug seines Führerscheins für bis zu 2 Jahre.

3 Strafen wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss in Bozen


In der Nacht von Freitag auf Samstag führte auch die Straßenpolizei in Bozen verschärfte Kontrollen durch und bestrafte dabei 3 Personen wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss.

In einem Fall wurde eine junge Frau, die als Führerscheinneuling gilt, in der Via Roma in Bozen mit einem Blutalkoholwert von 0,34 kontrolliert. Sie erhielt eine Geldstrafe von 168 Euro und ihr werden 10 Punkte vom Führerschein abgezogen, der in diesem Fall nicht entzogen wurde.

Außerdem wurde ein Mann aus Albanien mit einem Blutalkoholwert von 1,05 angezeigt. Er wurde in der Nacht auf Samstag in der Drususallee aufgehalten. Der im Jahr 1990 geborene Mann, muss mit einer Geldstrafe von mindestens 800 Euro rechen. Die maximale Haftdauer beträgt 6 Monate und der Führerschein wird von 6 Monaten bis zu einem Jahr eingezogen.

Im dritten Fall wurde ein 1989 geborener albanischer Staatsbürger angehalten. Ein Alkoholtest ergab 0,73 Promille. Auch in diesem Fall kommt es zu einem Widerruf der Fahrerlaubnis und eine Geldstrafe von 543 Euro wurde ausgestellt.

Nun wird zudem überprüft, warum die Betroffenen – trotz nächtlicher Ausgangssperre – am Abend noch unterwegs waren.

2 weitere Führerscheine eingezogen

Die Verkehrspolizei in Bruneck, entzog einen weiteren Führerschein, nachdem ein Lkw-Fahrer, der mit Holzbrettern beladen war, kontrolliert wurde. Die Bretter überragten die Länge des Fahrzeugs und stellten somit ein Sicherheitsrisiko dar. Eine Geldstrafe von 794 Euro wurde ausgestellt. Der Führerschein und die Zulassungsbescheinigung wurden eingezogen.

Zudem wurde am Freitag auf einer Raststätte der A22 zwischen Klausen und Bozen ein Fahrer aus England kontrolliert. Als die Beamten das nervöse Verhalten des Mannes, eines 1966 geborenen englischen Staatsbürgers, bemerkten, gingen sie zu genaueren Untersuchungen über: Dabei konnten 2 Gramm Marihuana beschlagnahmt werden. Auch in diesem Fall kam es zum Entzug des Führerscheins.


jot