Mittwoch, 30. November 2016

4 Jahre nach dem Angriff auf seine Frau: Oberkofler ist tot

Vor vier Jahren ging Paul Johann Oberkofler in Luttach mit Hammer und Ahle auf seine Frau los. Brigitta Steger überlebte schwerstverletzt. Oberkofler musste sich vor Gericht verantworten. Nun nahm er sich das Leben.

Paul Johann Oberkofler ist tot. Vier Jahre nach der Attacke auf seine Frau nahm sich der 56-Jährige das Leben.
Badge Local
Paul Johann Oberkofler ist tot. Vier Jahre nach der Attacke auf seine Frau nahm sich der 56-Jährige das Leben.

Zuletzt befand sich Paul Johann Oberkofler (56) in einem Therapiezentrum in Verona. Am 27. November 2012 war er im gemeinsamen Haus in Luttach mit Hammer und Ahle auf seine schlafende Frau Brigitta Steger, damals 42, losgegangen. Steger liegt seit dem Übergriff im Koma. Oberkofler musste sich wegen Mordversuch vor Gericht verantworten.

Im Februar 2014 verurteilte ihn Richterin Silvia Monaco zu 18 Jahren Haft. Im Juli 2015 senkte das Bozner Oberlandesgericht das Strafmaß auf insgesamt 10 Jahre. Am vergangenen Freitag urteilte das Kassationsgericht in Rom (STOL hat berichtet), Oberkoflers Haftstrafe müsse neu berechnet werden – unter Berücksichtigung mehrerer erschwerender Umstände. Zudem sprachen sich die Höchstrichter dafür aus, dass Oberkofler seine Haftstrafe umgehend antreten müsse.

Soweit kam es nicht. Paul Johann Oberkofler, der sich im Februar des kommenden Jahres in einem weiteren Strafverfahren wegen sexueller Gewalt an seiner Frau verantworten sollte, nahm sich das Leben. Das berichtet das Tagblatt „Dolomiten“ in seiner Mittwoch-Ausgabe.

stol

stol