Dienstag, 12. Januar 2021

402 Neuinfektionen – 25 Intensivpatienten – 4 Todesfälle

In 24 Stunden wurden 402 Personen neu positiv auf das Coronavirus getestet: 99 bei PCR-Abstrichen und 303 bei Antigen-Schnelltests, wie der Sanitätsbetrieb am Dienstagvormittag mitteilt.

Die Impfungen gegen das Coronavirus laufen in Südtirol bisher nur langsam an.
Badge Local
Die Impfungen gegen das Coronavirus laufen in Südtirol bisher nur langsam an. - Foto: © Picasa
1523 PCR-Abstriche wurden auf das Coronavirus untersucht, dabei wurden 99 Neuinfektionen festgestellt. Zudem wurden bei 5805 Antigen-Schnelltests 303 Personen positiv getestet.

222 Covid-Patienten sind stationär in den Krankenhäusern aufgenommen, weitere 25 in intensivmedizinischer Betreuung. In Privatkliniken befinden sich 158 Patienten. 4 mit dem Virus infizierte Personen starben in den vergangenen 24 Stunden.

Bisher (12. Jänner) wurden insgesamt 381.119 Abstriche untersucht, die von 167.793 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick

PCR-Abstriche

Untersuchte Abstriche gestern (11. Jänner): 1523

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 99

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 31.743

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 381.119

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 167.793 (+406)


Antigentests


Durchgeführte Antigentests gestern: 5805

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 303


Weitere Daten


Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 222

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten: 158

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten: 17 (17 in Gossensaß, 0 in Sarns) (Stand 11.01.21)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 25

Gesamtzahl der Todesfälle mit Covid-19: 783 (+4)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.204

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 71.802

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 82.006

Geheilte Personen: mit PCR Test 19.264 (+109); zusätzlich 1552 (+2) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 7240 (+85).

Positiv getestete Mitarbeiter des Sanitätsbetriebes: 1437, davon 1064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

stol

Schlagwörter: