Samstag, 14. März 2020

166 Coronavirus-Fälle in Südtirol – 4 Todesopfer

166 Personen wurden mittlerweile positiv auf das Coronavirus getestet, wie der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Samstagvormittag mitteilt. Zudem gibt es das 4. Todesopfer in Zusammenhang mit dem Virus zu beklagen.

Immer mehr Menschen werden in Südtirol positiv auf das Coronavirus getestet.
Badge Local
Immer mehr Menschen werden in Südtirol positiv auf das Coronavirus getestet. - Foto: © shutterstock
350 Abstriche - eine Rekordzahl an Analysen - wurden am Freitag im Labor für Mikrobiologie und Virologie des Südtiroler Sanitätsbetriebes durchgeführt. Bis zum späten Abend wurde bei 41 Personen eine Infektion auf Covid-19, also ein positives Testergebnis, festgestellt.

Damit steigt die Gesamtzahl der in Südtirol positiv getesteten Personen auf 166 (125 bis Freitag, 41 neue). In den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes sind bisher 74 Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion aufgenommen, davon 13 in Gossensaß.

Bei insgesamt 22 aufgenommenen Patienten steht das Testergebnis noch aus. 15 wurden mittlerweile negativ getestet. Intensivmedizinisch betreut werden 10 positiv getestete Personen.

Weiterer Todesfall

Eine über 90-jährige Frau mit Covid-19-Infektion und schweren Vorerkrankungen ist in Meran in der Nacht auf Samstag gestorben. Dies ist der 4. Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Am Freitag wurde den Gemeinden des Landes die Anzahl der positiv getesteten Personen und jener, die sich in häuslicher Isolation befinden, mitgeteilt. Nicht enthalten sind die Daten von Urlaubern und eventuellen auswärtigen Arbeitskräften, die außerhalb Südtirol positiv getestet wurden.
Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol

Schlagwörter: