Dienstag, 6. April 2021

421 Todesopfer und 7767 Neuinfektionen in Italien

In Italien ist die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus an Dienstag stark gestiegen. 421 Corona-Tote wurden registriert, am Vortag waren es noch 296. Die Zahl der Neuinfektionen reduzierte sich von 10.680 auf 7.767, teilte das Gesundheitsministerium in Rom mit.

Ein Foto, aufgenommen am 6. April in einem Impfzentrum in Neapel. - Foto: © ANSA / CIRO FUSCO









apa