Dienstag, 3. Februar 2015

4500 Jugendliche leiden unter einer psychischen Störung

Laut dem Primar für Psychiatrie, Univ.-Prof. Andreas Conca, werden in Südtirol jährlich 4500 Jugendliche mit psychischen Störungen, inklusive Lernstörungen behandelt – in der Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie in Beratungsstellen und psychologischen Diensten.

Foto: © shutterstock









stol