Donnerstag, 25. März 2021

460 Todesopfer und 23.696 Neuansteckungen in Italien

In Italien ist die Zahl der Todesopfer am Donnerstag gegenüber dem Vortag stabil geblieben. 460 Corona-Tote wurden registriert, genau wie am Mittwoch. Es gab außerdem 23.696 Neuinfektionen nach 21.267 am Mittwoch, teilte das Gesundheitsministerium in Rom mit.

6,8 Prozent der untersuchten Abstriche fielen positiv aus.
6,8 Prozent der untersuchten Abstriche fielen positiv aus. - Foto: © APA (dpa/Symbolbild) / Robert Michael
349.472 Abstriche wurden genommen, 6,8 Prozent fielen positiv aus. Insgesamt kamen seit Beginn der Epidemie im Februar 2020 106.799 Menschen infolge einer Corona-Infektion ums Leben, bei 3,36 Millionen Menschen wurde eine Infektion bestätigt.

Die Zahl der in den Spitälern behandelten Patienten sank von 28.428 auf 28.424. Auf den Intensivstationen wurden 3620 Personen betreut, 32 mehr als am Vortag.

Seit Beginn der Impfkampagne Ende Dezember wurden über 8,5 Millionen Dosen verabreicht. 4,5 Millionen zusätzliche Dosen von Pfizer-, AstraZeneca- und Moderna-Vakzine soll Italien bis Ende März erhalten. Italien will bis Ende April über 500.000 Menschen pro Tag impfen.

Hier gibt es die Südtirol-Zahlen im Gemeinden-Überblick.

apa/stol