Dienstag, 13. April 2021

476 Tote und 13.447 Neuinfizierte in Italien

476 Todesopfer wurden am Dienstag im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Italien gemeldet. Außerdem gab es 13.447 teilte das Gesundheitsministerium in Rom mit.

Weiterhin werden täglich viele Neuinfizierte gemeldet.
Weiterhin werden täglich viele Neuinfizierte gemeldet. - Foto: © ANSA / LUCA ZENNARO
3,79 Millionen Menschen wurden seit Beginn der Epidemie im Februar 2020 positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Zahl der in den Spitälern behandelten Patienten sank am Dienstag von 27.329 auf 26.952.

Auf den Intensivstationen wurden 3526 Personen betreut, 67 weniger als am Vortag. 304.990 Testabstriche wurden am Dienstag abgenommen.

13,3 Millionen Impfstoff-Dosen seit Beginn der Impfkampagne Ende Dezember verabreicht.

Die aktuellen Zahlen aus Südtirol gibt es hier.

Nächste Woche Entscheidung über Neustart

Der Ministerrat in Rom wird nächste Woche eine Entscheidung über den Neustart von Tourismus, Gastronomie und Kultur fällen, betonte der Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Giancarlo Giorgetti, bei einem Treffen mit Gastronomen des FIPE-Confcommercio-Verbands, die am Dienstag in Rom für die Wiedereröffnung der Lokale in ganz Italien demonstriert haben. Giorgetti betonte, dass vermutlich Mai der Monat des Neustarts sein wird.

Die Gastronomen urgieren eine Wiedereröffnung von Restaurants und Lokalen zum Mittag- und Abendessen durch Nutzung von Außenbereichen. Die Regierung arbeite eine Regelung für den Neustart von Fitnessstudios, Kinos, Theatern und Museen, erklärte der Minister.

apa/stol

Alle Meldungen zu: