Montag, 13. Juli 2015

48-jähriger Tisner stirbt bei Wanderung

Nur noch tot geborgen werden konnte am Montag der 48-jährige Martin Tribus aus Schernag (Gemeinde Tisens) zwischen Sirmian (Gemeinde Nals) und dem Felixer Weiher.

Matrin Tribus (48)  ist tot.
Badge Local
Matrin Tribus (48) ist tot. - Foto: © STOL

Tribus war am Sonntag im Gebiet rund um den Felixer Weiher zu einer Wanderung aufgebrochen. Als der ansonsten als zuverlässig geltende 48-Jährige nicht zurückkehrte verständigten Angehörige die Rettungskräfte. 

Am Montagfrüh begann eine groß angelegte Suchaktion, an der mehrere Freiwillige Feuerwehren, Bergrettungen und Hundestaffeln beteiligt waren. 

Die Suche konzentrierte sich auf das Gebiet Sirmian in Richung Felixer Alm. Rund 80 Personen standen dabei im Einsatz.

Am frühen Montagnachmittag dann schließlich die traurige Gewissheit: Martin Tribus konnte unterhalb eines Steiges im felsigen Gelände nur noch leblos gefunden werden. 

Der Einheimische soll bei einem Wandersteig rund 70 Meter in die Tiefe gestürzt sein. 

Im Einsatz standen die Feuerwehren Nals, Grissian, St.Felix und Unsere l. Frau im Walde, die Bergrettungsdienste Lana, Meran und die Hundegruppen des Roten Kreuzes Meran, die Hundestaffel der Feuerwehr, der Rettungshubschrauber Pelikan 1 sowie die Carabinieri von Nals und Tisens.

stol 

stol