Dienstag, 28. Mai 2019

5 Jahre Haft nach tödlicher Messerstecherei in Nordtirol

Nach einer tödlichen Messerstecherei unter Jugendlichen Mitte Mai des vergangenen Jahres in Imst ist am Dienstag am Landesgericht Innsbruck ein 20-Jähriger wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung mit Todesfolge zu fünf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Er soll einem 17-jährigen Vorarlberger bei einem Festival ein Messer ins Herz gestochen haben.

Der Angeklagte vor Beginn des Prozesses Foto: APA (Archiv/EXPA)
Der Angeklagte vor Beginn des Prozesses Foto: APA (Archiv/EXPA)

stol