Mittwoch, 10. Juni 2020

5 Tonnen Kokain in Kolumbien gefunden

Die kolumbianische Polizei hat mit fast fünf Tonnen Kokain den größten Drogenfund in Kolumbien seit Beginn der Corona-Pandemie gemacht. Ein Drogenspürhund machte das Rauschgift bei der Kontrolle einer Fracht in zwei Containern mit Gummigranulat im Hafen der Stadt Buenaventura aus, berichteten kolumbianische Medien. Demnach sollte die Fracht über Mittelamerika in die Türkei gehen.

Große Mengen Kokain wurden gefunden (Archivbild).
Große Mengen Kokain wurden gefunden (Archivbild). - Foto: © shutterstock

apa

Alle Meldungen zu: